1. Preiswettbewerb für Vereine in der Östlichen Oberlausitz

Ab 17.10.2022 kreative Projektideen einreichen


Der Preiswettbewerb für Vereine unterstützt vielfältige Ideen in der LEADER-Region Östliche Oberlausitz, die den gemeinschaftlichen Zusammenhalt stärken, die Lebensbedingungen vor Ort verbessern und damit nachhaltig zur Regionalentwicklung beitragen.

Die Östliche Oberlausitz hat sich zum Ziel gesetzt, durch den Ideenwettbewerb die regionalen ehrenamtlichen Strukturen zu stärken und die zivilgesellschaftliche Beteiligung zu aktivieren. Die Nachwuchsförderung im Vereinswesen soll vorangetrieben werden, ebenso die Stärkung des Zusammenhalts und des Gemeinschaftsgefühls. Die ehrenamtlich Engagierten erhalten die Möglichkeit, durch kreative und nachhaltige Projekte einen Mehrwert für ihre Mitglieder, die Kommune und die gesamte Region zu schaffen.

Wir freuen uns auf Ihre kreativen Projektideen!

FAQ


Wer kann am Wettbewerb teilnehmen?
Alle eingetragenen Vereine, die ihren Sitz in einer Kommune der LEADER-Region Östliche Oberlausitz haben.
Das sind Bad Muskau, Bernstadt auf dem Eigen, Gablenz, Görlitz, Hähnichen, Hohendubrau, Horka, Kodersdorf, Königshain, Krauschwitz, Markersdorf, Mücka, Neißeaue, Niesky, Ostritz, Quitzdorf am See, Reichenbach/O.L., Rothenburg/O.L., Schönau-Berzdorf, Schöpstal, Vierkirchen, Waldhufen und Weißkeißel.

Was gibt es zu gewinnen?
Je nach Höhe der Projektkosten gibt es Preisgelder zwischen 200 und 2.000 Euro zu gewinnen. Ein Gesamtbudget von 70.000 Euro steht zur Verfügung. Zwischen den besten 8 wird durch öffentliche Abstimmung der Publikumsliebling gewählt. Dieser erhält zusätzlich 500 Euro und wird bei der Preisverleihung bekanntgegeben.

Wie kann ich teilnehmen?
Das geht ganz einfach, indem Sie den Teilnahmebogen ausfüllen und dabei die Projektidee möglichst genau beschreiben. Den ausgefüllten Teilnahmebogen senden Sie ggf. zusammen mit 2-3 Fotos an: Regionalmanagement LEADER-Region Östliche Oberlausitz, Konrad-Wachsmann-Haus Niesky, Goethestraße 2, 02906 Niesky.

Hier können Sie den  Teilnahmebogen downloaden.
Bitte speichern Sie diesen zunächst auf Ihrem PC ab und füllen ihn dann aus.

Welche Fristen sind einzuhalten?
Die Frist zur Einreichung der Projektidee endet am 15.12.2022 (Posteingang beim Regionalmanagement).

Hat meine Projektidee überhaupt eine Gewinnchance?
Es werden alle Projektideen, die bis zum Stichtag (15.12.2022) beim Regionalmanagement eingehen, bewertet. Es geht somit nicht darum, wer am schnellsten seine Projektidee einreicht, sondern um die erreichte Punktzahl.

Wie werden die Projektideen bewertet?
Bei der Bewertung der Projektideen werden folgende Punkte beachtet: Innovationsgrad, Integration von Kindern und Jugendlichen, Inklusion, Mitgliedergewinnung/Nachwuchsförderung, Generationengerechtigkeit, ökonomische/ökologische/soziale Nachhaltigkeit, Mitteleinsatz, Öffentlichkeitsarbeit/Außenwirksamkeit, Kooperation/Zusammenarbeit, regionale Identität.

Wie werden die Preisträger gekürt?
Im Februar 2023 wird sich eine Jury zusammenfinden und alle Projektideen bewerten. Die Jury wird durch das Entscheidungsgremium der Region dargestellt.
Die Sieger werden schriftlich von uns benachrichtigt und im Rahmen einer Preisverleihung im Mai 2023 gewürdigt.

Was gibt es außerdem zu beachten?
Vor dem Einreichen des Teinahmebogens, lesen Sie bitte die Wettbewerbsbedingungen  und  die  Hinweise zum Datenschutz durch. Mit Einsendung Ihrer Projektidee erklären Sie sich mit beidem einverstanden.

Noch Fragen?

Unter der Telefonnummer 03588 22398-02/-01 und per Mail an regionalmanagement@neisseland.de sind wir für Sie erreichbar.