Wir suchen Verstärkung!

Projektmanager Regionalentwicklung (m/w/d)


Der Lokale Aktionsgruppe Östliche Oberlausitz e.V. sucht zum 1. Juli 2024 einen Projektmanager Regionalentwicklung (m/w/d) im Regionalmanagement.
Alle Informationen zu Aufgaben und Qualifikationen findest Du in der Stellenausschreibung.

 

Bitte sende Deine aussagekräftigen Bewerbungsunterlagen bis zum 19.04.2024 per Mail an:

s.scheel(at)oestliche-oberlausitz.de

Fotowettbewerb "Lieblingsplätze in der Östlichen Oberlausitz"

Am 15.03.2024 startet der Fotowettbewerb unter dem Thema "Lieblingplätze in der Östlichen Oberlausitz". Weitere Informationen finden Sie hier.

Wir laden Sie herzlich ein, an unserem kostenlosen Workshop mit Fotograf André Schulze am Freitag, den 22.03.2024 um 16 Uhr in den Räumlichkeiten des Regionalmanagements teilzunehmen. Hier erfahren Sie Hinweise, Tipps und Tricks, um Ihren Lieblingsplatz perfekt in Szene zu setzen. Einfach telefonisch oder per Mail anmelden:

Regionalmanagement LEADER-Region Östliche Oberlausitz

Görlitzer Straße 25, 02923 Kodersdorf

Tel:: 035825 643999 I Mail: regional@oestliche-oberlausitz.de

Sollten Sie außerhalb des Workshops Fragen zum Fotowettbewerb haben, steht Ihnen das Regionalmanagement gern zur Verfügung.

LEADER-Projektaufruf 01/2024

Die LEADER-Region Östliche Oberlausitz startet ihren ersten Projektaufruf zu untenstehenden Maßnahmen!

Vom 12. Februar bis 12. April 2024 haben Antragsteller*innen die Möglichkeit, ihre Projektanträge beim zuständigen Regionalmanagement einzureichen. Ein kostenloses Beratungsgespräch wird empfohlen. Weitere Informationen und die Unterlagen zur Einreichung hier

Aufgerufene Maßnahmen

A 1.2 Erhalt des kulturellen Erbes, des traditionellen Handwerks und der kulturellen Vitalität

a) Bauliche/investive Maßnahmen zum Erhalt, Sanierung oder zur Belebung des ländlichen Kulturerbes
b) Erhöhung der Vielfalt des kulturellen Lebens und des immateriellen Kulturerbes im ländlichen Raum durch nicht-investive Angebote

 

B 1.1 Entwicklung bedarfsgerechter Wohnangebote

a) Um- und Wiedernutzung ländlicher Bausubstanz von Eigentümern zu selbstgenutztem Wohneigentum
b) Um- und Wiedernutzung für spezielle Wohnanforderungen und Zielgruppen und in besonderen Gebäuden

 

C 1.2 Weiterentwicklung des Beherbergungsangebotes

a) Um-, Wiedernutzung und Modernisierung ländlicher Bausubstanz zu Beherbergungszwecken
b) Qualifizierung des Beherbergungsangebotes durch nicht investive Angebote

simul⁺Kreativ ‒ Der Mitmachwettbewerb für lebendige Regionen

Der simul⁺Kreativ Mitmachwettbewerb ist am 12.01.2024 in seine 2. Runde gestartet!

In der aktuellen Wettbewerbsrunde werden Beiträge mit insgesamt 3,8 Millionen Euro prämiert. Das Sächsische Staatsministerium für Regionalentwicklung möchte damit wieder gute Ideen unterstützen und zum Fortschritt einer innovationsgestützten Entwicklung im ländlichen Raum beitragen.

Alle relevanten Informationen zu den Inhalten des Wettbewerbs und auch Beispiele erfolgreicher Projektumsetzungen finden Sie hier auf der Homepage www.simulplus-wettbewerb.de.

Einreichungsschluss für die Projektideen ist der 11. März 2024; 23:59 Uhr.

12. Sächsischer Landeswettbewerb "Unser Dorf hat Zukunft"

Das Staatsministerium für Regionalentwicklung hat den Startschuss gegeben für die 12. Runde des Wettbewerbs »Unser Dorf hat Zukunft«. Bewerben können sich Dörfer mit maximal 3.000 Einwohnern bis zum 5. Mai 2024 unter https://www.laendlicher-raum.sachsen.de/unser-dorf-hat-zukunft.html.

Dörfer sind das Rückgrat des Zusammenlebens im ländlichen Raum und Heimat für Millionen Menschen, die vor Ort gestalten, organisieren und entwickeln. Um zu zeigen, was in Ihnen steckt, werden die sächsischen Dörfer aufgerufen, sich mit ihren Ideen, Angeboten, Visionen und Projekten zu bewerben.

Begonnen wird auf Kreisebene. Es folgt danach der Landeswettbewerb (2025) und schließlich der Bundeswettbewerb (2026). Die Bewerbungsfrist läuft bis zum 5. Mai. In den Kreiswettbewerben werden dann die Gewinner bestimmt, die sich für den Landeswettbewerb qualifizieren.

In unserem Landkreis erhalten die Gewinner 1000 €, der zweite Platz 800 € und der dritte Platz 500 €. Zusätzlich gibt es Sonderpreise für bestimmte Aktivitäten, Initiativen und engagierte Personen. Auf Landesebene winken den Siegern bis zu 10.000 Euro plus Sonderpreise, beim Bundeswettbewerb bis zu 15.000 Euro.

Interessierte Dörfer können sich in einer Dorfwerkstatt professionelle Unterstützung für die Vorbereitung und neue Ziele und Ideen holen. Das Angebot ist kostenfrei.

LEADER-Förderaufrufe 2024

Maßnahmen 1. Aufruf

A 1.2 Erhalt des kulturellen Erbes, des traditionellen Handwerks und der kulturellen Vitalität

a) Bauliche/investive Maßnahmen zum Erhalt, Sanierung oder zur Belebung des ländlichen Kulturerbes
b) Erhöhung der Vielfalt des kulturellen Lebens und des immateriellen Kulturerbes im ländlichen Raum durch nicht-investive Angebote

 

B 1.1 Entwicklung bedarfsgerechter Wohnangebote

a) Um- und Wiedernutzung ländlicher Bausubstanz von Eigentümern zu selbstgenutztem Wohneigentum
b) Um- und Wiedernutzung für spezielle Wohnanforderungen und Zielgruppen und in besonderen Gebäuden

 

C 1.2 Weiterentwicklung des Beherbergungsangebotes

a) Um-, Wiedernutzung und Modernisierung ländlicher Bausubstanz zu Beherbergungszwecken
b) Qualifizierung des Beherbergungsangebotes durch nicht investive Angebote

Weitere Infos hier.

LAG-Jahresabschluss zum Thema "Kunst- und Kreativwirtschaft"

Unter dem Thema "Kunst- und Kreativwirtschaft" fand der LAG-Jahresabschluss der LEADER-Region Östliche Oberlausitz am 23.11.2023 auf dem Falkenhof Königshain statt. Dr. Janet Merkel vom Institut für Stadt- und Regionalentwicklung der TU Berlin und Claudia Muntschick von Kreatives Sachsen gaben einen Überblick über die aktuelle Situation und die Perspektiven der Branche. Im Anschluss an die Vorträge gab es eine Podiumsdiskussion mit Vertreterinnen und Vertretern aus der hiesigen Kunst- und Kreativwirtschaft. So wurde beispielsweise über aktuelle Herausforderungen und Chancen, aber auch über Bedarfe und potenzielle Projektansätze in der Kulturwirtschaft diskutiert.

Bei leckerem Essen aus der Obermühle Görlitz ließ die Lokale Aktionsgruppe den Abend ausklingen und knüpfte neue Kontakte. Wir danken den Referentinnen und Referenten, unserer LAG und Familie Tillmann vom Falkenhof für den Einblick in Ihr LEADER-Projekt.

Wir sind umgezogen!

Ab sofort findet Ihr uns hier:

Görlitzer Straße 25

02923 Kodersdorf OT Särichen

 

Erreichen könnt Ihr uns über:

regional(at)oestliche-oberlausitz.de

 

Die neuen Telefonnummern sowie Mailadressen des Regionalmanagements findet Ihr hier.

 

Staffelstabübergabe an den Lokale Aktionsgruppe Östliche Oberlausitz e.V.

Am 22. Juni 2023 veranstaltete der Touristische Gebietsgemeinschaft NEISSELAND e.V. (TGG) eine Dankesfeier in der "Geheimen Welt von Turisede" in Zentendorf. Neben Mitgliedern der TGG und der LAG Östliche Oberlausitz, waren zahlreiche Akteure des LEADER-Prozesses geladen. Nach einem Rückblick auf die neun Jahre Trägerschaft der TGG und einigen Danksagungen durch den Vereinsvorsitzenden Ralf Brehmer, übergab dieser wortwörtlich den Staffelstab und die damit verbundene Trägerschaft an Christoph Biele, Vorsitzender des Vereins Lokale Aktionsgruppe Östliche Oberlausitz e.V. Den krönenden Abschluss bildete eine spannende Führung durch die Kulturinsel mit beeindruckenden Einblicken in die Holzproduktion des Freizeitparks.

Wir danken der TGG für das Engagement der vergangenen Jahre und blicken gespannt auf die begonnene neue Förderperiode.

Preisverleihung

1. Preiswettbewerb für Vereine der Östlichen Oberlausitz

Am 26.04.2023 fand in Schöpstal die Preisverleihung des 1. Preiswettbewerbs für Vereine der LEADER-Region Östliche Oberlausitz statt. Bis zum 15.12.2022 konnten eingetragene Vereine mit Sitz in der LEADER-Region ihre innovativen Ideen beim Regionalmanagement einreichen. Insgesamt 112 Anträge sind eingegangen, die im Februar vom LEADER-Entscheidungsgremium bewertet und ausgewählt wurden. 39 Projekte aus 14 Gemeinden wurden dabei mit Preisgeldern zwischen 200 EUR und 2.000 EUR berücksichtigt und nun im Gerichtskretscham Kunnersdorf ausgezeichnet. Zusätzlich wurde die Wahl des Publikumslieblings ausgewertet. Im Vorfeld konnte dafür unter den besten acht Wettbewerbsbeiträgen online abgestimmt werden. Zur Überraschung der Gäste wurden nicht nur ein, sondern gleich drei Gewinner gekürt: der 3. Platz mit 300€ ging an den Heimatverein Nieder Seifersdorf e.V., der 2. Platz mit 400€ an den Dorfgemeinschaft Lodenau e.V. und der 1. Platz mit 500€ an den Pferdehof Maaß e.V..

Neben Mitgliedern der ausgezeichneten Vereine und der Lokalen Aktionsgruppe, nahm auch Barbara Meyer, Staatssekretärin des Sächsischen Staatsministeriums für Regionalentwicklung, an der Veranstaltung teil und richtete herzliche und motivierende Worte an alle Teilnehmerinnen und Teilnehmer.

Für einen Kulturbeitrag zur Pause sorgte ein junges Bläser-Trio der Musikschule Görlitz. Nach der Veranstaltung gab es bei Häppchen und tollem Blick auf den Kirchplatz Gelegenheit für anregende Gespräche und Erfahrungsaustausch.

Die LEADER-Region Östliche Oberlausitz bedankt sich bei allen für diese gelungene Veranstaltung.

Liste aller ausgezeichneten Vereine

 

Auf "Safari" zu umgesetzten LEADER-Projekten

Am 28.09.2022 führte die LEADER-Projektsafari die teilnehmenden Mitglieder der Touristischen Gebietsgemeinschaft NEISSELAND, Mitglieder der Lokalen Aktionsgruppe und Bürgermeister:innen der Gebietskulisse zu einer Auswahl erfolgreich umgesetzter LEADER-Projekte der Förderperiode 2014-2022 in Quitzdorf am See, Hohendubrau und Mücka.

Organisiert von der Touristischen Gebietsgemeinschaft NEISSELAND, konnten die Mitreisenden auf dem Traditionshof Lausitzer Teich- und Waldwirtschaft der Familie Kittner die durch den EMFF geförderte Blockhaussiedlung mit Ferienwohnungen und -zimmern kennenlernen.
Im Ortsteil Weigersdorf der Gemeinde Hohendubrau begeisterten der Themenspielplatz "Die Wartburg", das Jan-Kilian-Zimmer und die erneuerte Trauerhalle.
Den erlebnisreichen Nachmittag konnten die Teilnehmenden bei Kaffee und Kuchen in der ehemaligen Wassermühle in Förstgen ausklingen lassen, wo mithilfe von LEADER-Mitteln ein Café, Ferienzimmer und ein Museum entstanden sind.

Hier geht's zum ausführlichen Bericht.

LES 2023-2027 wurde verabschiedet

Nach arbeitsreichen Monaten war es am 25.05.2022 nun soweit: Die Lokale Aktionsgruppe Östliche Oberlausitz stimmte für die Umsetzung der LEADER-Entwicklungsstrategie (LES) in unserer Region in der neuen Förderperiode 2023-2027. Auch das neue Entscheidungsgremium wurde gewählt.
Ein weiterer Meilenstein ist damit geschafft.

Am 30.06.2022 ist die Abgabe der LES und dann heißt es die Genehmigung des Sächsischen Ministeriums für Regionalentwicklung abzuwarten, damit auch in den nächstem Jahren wieder tolle Projekte in unserer Region mit LEADER-Mitteln unterstützt werden können.

Newsletter der LEADER-Region Östliche Oberlausitz

Wir halten Sie regelmäßig mit unserem Newsletter zu den Geschehnissen in unserer LEADER-Region auf dem Laufenden. Wenn Sie über aktuelle Aufrufe, die Entwicklungen bezüglich der neuen Förderperiode 2023-2027, die Verwendung des LEADER-Budgets und weiteres direkt informiert werden möchten, melden Sie sich hier an.
Wir freuen uns über Ihr Interesse am LEADER-Prozess in der Östlichen Oberlausitz!

LEADER-Region Östliche Oberlausitz

Die Östliche Oberlausitz ist eine von 30  LEADER-Regionen Sachsens und als Lokale Aktionsgruppe (LAG) und lokale Fischerei-Aktionsgruppe (FLAG) anerkannt. Welche Gemeinden Bestandteile der LEADER-Kulisse sind, können Sie hier sehen.

Regionalmanagement Östliche Oberlausitz

Görlitzer Straße 25

02923 Kodersdorf OT Särichen

 

Ansprechpartner:
 

Sandra Scheel

Tel.: 035825 643998

E-Mail: s.scheel(at)oestliche-oberlausitz.de

 

Lonni Starke

Tel.: 035825 643999

E-Mail: l.starke(at)oestliche-oberlausitz.de

 

Haben Sie Fragen oder Bedarf an einer Beratung? Nehmen Sie Kontakt mit uns auf.

Aufrufe/

Förderung

Zur Zeit läuft der LEADER Projektaufruf 01/2024. Eine Antragstellung ist noch bis 12.04.2024 möglich. Weitere Informationen finden Sie hier.

Stellenausschreibung

Wir suchen zum 1. Juli 2024 einen Projektmanager Regionalentwicklung (m/w/d) im Regionalmanagement. Weitere Informationen finden Sie hier.