07/01/16

Hurra! Der erste Newsletter ist da!

Es ist endlich soweit – der erste Newsletter der Östlichen Oberlausitz ist da.

Das Regionalmanagement berichtet ab jetzt in unregelmäßigen Abständen über Aktuelles aus der LEADER-Förderperiode 2014-2020. Wir möchten Sie über Veranstaltungen, Tätigkeiten des Regionalmanagements, Termine und interessante Projekte der Region informieren.

In unserer ersten Ausgabe des Newsletters geht es um:
-    Informationen zu den bisher durchgeführten Projektaufrufen 01/2015 und 01/2016
-    Informationen zu dem nächsten Aufruf 02/2016
-    Veranstaltungstipps

Haben Sie Anregungen, Informationen oder sonstige Hinweise für die nächste Ausgabe, zögern Sie nicht uns zu kontaktieren.

Den Newsletter als PDF herunterladen.

04/27/16

Der LEADER-Projektaufruf 01/2016 ist beendet

Der 1. Aufruf 2016 vom 10.02.2016 ist seit 26.04.2016, 15 Uhr beendet. Im Moment können keine Projektanträge beim Regionalmanagement eingereicht werden. Für Anfragen und Beratungsgespräche steht Ihnen das Regionalmanagement jedoch jederzeit zur Verfügung.

Der nächste Aufruf wird voraussichtlich im Juni 2016 starten. Die Termine werden in den Amtsblättern und der Tagespresse bekanntgegeben.


12/15/15

Der erste LEADER-Projektaufruf 01/2015 für die Östliche Oberlausitz ist beendet

Der am 19.10.2015 gestartete 1. Aufruf der LEADER-Region Östliche Oberlausitz endete am 15.12.2015 um 15 Uhr. Momentan können Sie keine Projektanträge beim Regionalmanagement abgeben.

Voraussichtlich Ende Januar 2016 wird es zum 2. Aufruf wieder möglich sein, Projekte zur Auswahl für eine LEADER-Förderung einzureichen. 

Das Regionalmanagement beantwortet gerne Ihre Fragen zu förderfähigen Projekten und zum Projektauswahlverfahren.

 


04/22/15

Die Östliche Oberlausitz ist als LEADER-Region anerkannt und ihre Entwicklungsstrategie ist genehmigt

Am 22. April 2015 wurde im Rahmen einer Festveranstaltung in Limbach-Oberfrohna der Region Östliche Oberlausitz die Urkunde zur Anerkennung als LEADER-Gebiet in Sachsen durch Staatsminister Thomas Schmidt überreicht. Damit werden die Leistungen der Akteure, die an der Erstellung der LEADER-Entwicklungsstrategie (LES) in unserer Region mitgewirkt haben gewürdigt und die Strategie kann nun umgesetzt werden.

 

Bevor jedoch mit der Projektförderung gestartet werden kann, sind von allen Regionen noch einige Auflagen im Hinblick auf die LES zu erfüllen.  Nach der Genehmigung der überarbeiteten Fassung durch das Sächsische Ministerium für Umwelt und Landwirtschaft kann dann der Aufruf zur Projekteinreichung in Presse und Internet starten.

 

Für die Umsetzung der LES stehen der Östlichen Oberlausitz für den Zeitraum bis 2020 insgesamt ca. 15,7 Mio. Euro zur Verfügung, die entsprechend der Festlegungen der Region für unterschiedliche Projekte vergeben werden können. Gefördert werden Privatpersonen, Unternehmen, Vereine und Kommunen.

 


LEADER-Entwicklungsstrategie 2014-2020

Information zu Zielen und Maßnahmen für die Region und zum weiteren Vorgehen


Abgabe LEADER-Entwicklungsstrategie (LES)

Am 16. Januar 2015 wurde die LES beim Sächsischen Staatsministerium für Umwelt und Landwirtschaft zur Prüfung abgegeben. Mit einer Ernennung zur LEADER-Gebietskulisse ist voraussichtlich nicht vor dem 2. Quartal dieses Jahres zu rechnen. Förderanträge können erst nach der Ernennung zur LEADER-Gebietskulisse gestellt werden.


LEADER 2014 - 2020 - Start der neuen Förderperiode

Die Östliche Oberlausitz mit seinen 23 Mitgliedskommunen will die erfolgreiche Arbeit für die ländliche Entwicklung auch in der neuen EU-Förderperiode 2014-2020 fortsetzen. Das Sächsische Staatsministerium für Umwelt und Landwirtschaft (SMUL) hat dazu im April 2014 zur Erstellung der neuen LEADER-Entwicklungsstrategie (LES) aufgerufen.



Aufrufe


Staatsminister Thomas Schmidt überreicht die Urkunde an die Östliche Oberlausitz