05/29/18

Staatsministerbesuch in der Östlichen Oberlausitz

Am Montag besuchte der Staatsminister Thomas Schmidt unsere LEADER-Kulisse. In Schönau-Berzdorf, Arnsdorf und Sagar informierte er sich über die Umsetzung der ausgewählten LEADER-Projekte sowie über den LEADER-Prozess in der Östlichen Oberlausitz.

Schönau-Berzdorfs Bürgermeister Hänel konnte den Fördermittelbescheid für das "Sport- und Begenungszentrum am Hutberg" entgehen nehmen, welches mit ca. 1,17 Millionen Euro aus dem LEADER-Topf gefördet wird. Die Baustelle soll sich bald in einen Begegnungsort für gemeinschaftliche und schulische Veranstaltungen verwandeln.

In Arndorf, in der Gemeinde Vierkirchen, besuchte der Staatsminister die Pfarrscheune. Als Zentrum der Kirch- und Dorfgemeinschaft bietet sie neben dem "Landkino" auch einen Veranstaltungsort für kulturelle Zwecke. Sie ist u. a. Pilgerherberge, Ort des Krippenspiels, Veranstaltungspunkt und Ausgangspunkt der Winterwanderung. Nach einjähriger Bauzeit konnte das Vorhaben Anfang des Jahres fertig gestellt werden.

Der letzte Stop fand im Handwerk & Gewerbe Museum Sagar, in der Gemeinde Krauschwitz, statt. Das Museum wird vom lokalen Förderverein getragen. Mit Hilfe der LEADER-Fördermittel in Höhe von 17.000 Euro konnte das historische Horizontalgatter einer Vierseiten- und Kombibearbeitungsmaschine montiert werden, welche dem Museum zur Ausstellung geschenkt wurde.

In Sagar blieb auch Zeit für intensive Gespräche mit dem Staatsminister zur aktuellen Situation des LEADER-Prozesses in Sachsen. Auch ein Ausblick auf die Zukunft wurde gegeben. "Mit unserem Vorschlag 'ELER-Reset' zielen wir auf Vereinfachung in der EU-Förderperiode nach dem Jahr 2020 ab. Beispielsweise sollte das Regelwerk deutlich entschlackt, die Kontrollen auf ein verhältnismäßiges Maß zurückgeführt und auf Sanktionen für reine Formfehler verzichtet werden". Das sächsische Papier ist auf EU-Ebene auf breite positive Resonanz gestoßen und maßgeblicher Bestandteil der jetzt vorliegenden Komissions-Vorschläge zur Gemeinsamen Agrarpolitik (GAP) nach dem Jahr 2020.

04/26/18

Neues aus der Östlichen Oberlausitz

Der zweite Newsletter der Östlichen Oberlausitz für das Jahr 2017 ist da.

Das Regionalmanagement informiert kurz über den Zwischenstand zur bisherigen LEADER-Förderperiode in unserer Gebietskulisse.

Den Newsletter als PDF herunterladen.

02/22/18

Aufruf 02/2018

Der insgesamt zehnte Aufruf der LEADER-Region Östliche Oberlausitz wird am 15.03.2018 starten. Ab diesem Tag finden Sie die Antragsunterlagen unter "Aufrufe". Bei Fragen sprechen Sie uns im Regionalmanagement an!

Stichtag zur Einreichung: 09.05.2018

Entscheidung durch den Koordinierungskreis: 14.06.2018

 

 

01/29/18

Der Umbau nimmt Gestalt an

Bei dem Call 01/2016 stellte die Kirchgemeinde Gebelzig einen Projektantrag zur Instandsetzung des Pfarrhauses. Der Koordinierungskreis der Östlichen Oberlausitz votete das Projekt im Mai 2016 positiv. Seitdem ist einige Zeit vergangen - und der Umbau nimmt Gestalt an.

Wir freuen uns, dass die Region das Projekt unterstützt und wünschen weiterhin erfolgreiche Tage auf der Baustelle!

 

12/19/17

Aufruf 01/2018

Der neunte Aufruf der LEADER-Region Östliche Oberlausitz wird am 18.01.2018 starten. Ab diesem Tag finden Sie die Antragsunterlagen unter "Aufrufe". Bei Fragen sprechen Sie uns im Regionalmanagement an!

Stichtag zur Einreichung: 08.03.2018

Entscheidung durch den Koordinierungskreis: 12.04.2018

 

12/19/17

Erfolgreiche Projektauswahl LEADER-Projektaufruf 04/2017

Der Koordierungskreis entschied am 18.12.2017 über kommunale Projekte der Maßnahme A 1.2 (soziale und kulturelle Infrastruktur). Alle drei eingereichten Projekte der Gemeinden Krauschwitz, Reichenbach/O.L. und Schönau-Berzdorf a. d. E. wurden positiv gevotet.

 

12/19/17

Neues aus der Östlichen Oberlausitz

Der zweite Newsletter der Östlichen Oberlausitz für das Jahr 2017 ist da.

Das Regionalmanagement informiert kurz über den Zwischenstand zur bisherigen LEADER-Förderperiode in unserer Gebietskulisse.

Den Newsletter als PDF herunterladen.

12/14/17

Erfolgreiche Projektauswahl LEADER-Projektaufruf 03/2017

Eine erfolgreiche Sitzung hat der Koordinierungskreis am 07.12.2017 in Ostritz abgehalten. Von 20 eingereichten Projekten konnten 14 mit einem positiven Votum ausgezeichnet werden. Damit wurden etwa 1,153 Mio. Euro Fördermittel in die Region verteilt. Die ausgewählten Projekte finden Sie unter "Projekte 2015-2020".

Wir wünschen den Antragstellern viel Erfolg bei der Umsetzung ihrer Projekte.

 

11/02/17

Aufruf 04/2017

Angebote für Bildung, Kultur und Freizeit leisten einen erheblichen Beitrag zur Steigerung der Lebensqualität auf dem Lande, zur Attraktivität und zum sozialen Zusammenhalt unserer Region. Aus diesem Grund ruft die Kulisse in ihrem insgesamt 8. Aufruf 2,4 Mio. Euro für Projekte, die die soziale und kulturelle Infrastruktur in den Kommunen stärken, auf. Der Aufruf richtet sich speziell an Kommunen als Träger dieser Einrichtungen.

Der Aufruf der LEADER-Region Östliche Oberlausitz startet am 02.11.2017. Bei Fragen sprechen Sie uns im Regionalmanagement an! Stichtag zur Einreichung: 06.12.2017, Entscheidung per Umlaufbeschluss durch den Koordinierungskreis: 18.12.2017.

 

10/20/17

Erfolgreiche Projektauswahl LEADER-Projektaufruf 02/2017

Eine sehr erfolgreiche Sitzung hat der Koordinierungskreis gestern in Petershain abgehalten. Alle 10 beantragten Projekte haben ein positives Votum erhalten. Damit wurden knapp 565.000 Euro Fördermittel in die Region verteilt. Der Großteil der Antragsteller beantragte die Fördermittel für die Um- und Wiedernutzung leerstehender/ungenutzter Bausubstanz zum privaten Wohnen.

Wir wünschen den Antragstellern viel Erfolg bei der Umsetzung ihrer Projekte.

 

Lokalhelden gesucht

Lokalhelden Gründerwerkstatt startet 2. Ausschreibungsrunde

Die Lokalhelden Gründerwerkstatt sucht junge Menschen, die sie in den nächsten drei Jahren mit Kompetenz, Beratung, Trainings, Mentoren und auch Geld unterstützen möchte – die Bewerbungsfrist endet am 30. September 2017!

“Viele junge Menschen haben gute Ideen, aber ihnen fehlt die letzte Überzeugung und ergänzende Kompetenzen, ihren Traum auch in die Tat umzusetzen. Dabei wollen wir ihnen helfen”, erklärt Martin Kuder, der Initiator des Programms. Damit aus dem Traum tatsächlich ein funktionierendes Unternehmen wird, vergibt die Lokalhelden Gründerwerkstatt mit Unterstützung der Drosos Stiftung Stipendien an junge Gründungsinteressierte. Egal ob neue Produkte der Ernährungs- und Landwirtschaft, ländlicher Tourismus, Erneuerbare Energien, Dienstleistungen, Naturschutz oder Dorfentwicklung – es gibt viele Möglichkeiten ein Unternehmen mit regionalen Potenzialen im ländlichen Raum aufzubauen. In einer Gruppe von Gleichgesinnten fällt das nicht nur leichter, sondern macht auch mehr Spaß.

In einer zweijährigen Ausbildungsphase werden Wissen und persönliche Kompetenzen für die Unternehmensgründung vermittelt, ein Geschäftsmodell ausgearbeitet und der Businessplan getestet. Anschließend werden die Teilnehmenden des Programms ein weiteres Jahr beim Aufbau ihres Unternehmens unterstützt.

Ziel ist es, jungen Menschen zu zeigen, dass mit der richtigen Hilfe auch die kühnste Idee Realität werden kann.

Bewerbungsschluss der Gründerwerkstatt ist der 30. September 2017. Weitere Informationen auf www.lokalhelden-werden.de und www.facebook.com/LokalheldenGruenderwerkstatt

 

07/07/17

Erfolgreiche Projektauswahl LEADER-Projektaufruf 01/2017

Bei der Koordinierungskreissitzung zur Projektauswahl des Calls 01/2017 am 06.07.2017 in Könighshain konnten von 13 eingereichten Projekten 12 mit einem postiven Votum ausgezeichnet werden. Wir werden die Antragsteller innerhalb der nächsten 10 Tage informieren. Wir wünschen Ihnen viel Erfolg bei der Projektumsetzung!

04/07/17

Neues aus der Östlichen Oberlausitz

Der erste Newsletter der Östlichen Oberlausitz für das Jahr 2017 ist da.

Wieder informieren wir über Aktuelles aus dem LEADER-Prozess in unserer Gebietskulisse.

Den Newsletter als PDF herunterladen.

02/09/17

Ein Wunsch-Spielplatz für Ludwigsdorf

Ein LEADER-Projekt in Ludwigsdorf geht in die Umsetzungsphase.

Im April sollen die Kinder von Ludwigsdorf einen neuen Spielplatz bekommen - der alles hat, was sich die Kinder vorher selbst überlegt haben.

Der Gewinner des Wettbewerbes ist der Görlitzer Spielplatzbauer und Holzkünstler Björn Enders. Im Frühjahr soll mit seinen individuell gefertigten Geräten zum Thema "Kürbis" begonnen werden. Neben den Spielelementen sollen auf der Rasenfläche auch einzelne Sträucher gepflanzt werden. Als Hauptattraktion auf dem Spielplatz soll ein Kistenkürbishaus entstehen, das an die vorhandene Weymouthskiefer gestellt wird. Der Sandkasten, in Form eines Bootes, soll den Eindruck erwecken, als bestünde er aus einem riesigen Kürbisstück.

Die Kinder der Kita "Storchennest" hatten bei der Ideenfindung im Vorfeld mitgearbeitet. So wünschten sie sich ein Baumhaus mit Rutsche, einen kleinen Sandkasten und eine große Schaukel. Letzteres wird in Form einer Nestschaukel erfüllt. Der Spielplatz soll nicht nur von Kindern genutzt werden, denn auf den zwei Sitzbänken können auch Spaziergänger oder Radfahrer Platz nehmen.

Sobald es das Wetter erlaubt, sollen die Spielflächen vorbereitet und nach dem Aufbau der Geräte mit Sand und Fallschutzmitteln versehen werden.

Die Kosten des Spielplatzes betragen 37.000 Euro, zzgl. 8.500 Euro für die Landschaftsgärtner. Gefördert wird das Vorhaben durch Fördermittel aus dem LEADER-Förderprogramm der Kulisse der Östlichen Oberlausitz mit ca. 32.000 Euro. Etwa 13.500 Euro werden von der Stadt Görlitz selbst getragen. Planung und Bauleitung liegen beim Bau- und Liegenschaftsamt der Stadt Görlitz.

(Quelle: SZ online vom 09.02.2017, URL: http://www.sz-online.de/nachrichten/ein-wunsch-spielplatz-fuer-ludwigsdorf-3608766.html, mit Online-Abo lesbar)

12/15/16

Neues aus der Östlichen Oberlsitz

Der zweite Newsletter informiert über die bisherigen Zahlen und Fakten des LEADER-Prozesses in der Östlichen Oberlausitz.

Haben Sie Anregungen, Informationen oder sonstige Hinweise für die nächste Ausgabe, zögern Sie nicht uns zu kontaktieren.

Den Newsletter als PDF herunterladen.

12/05/16

Der Flyer der LEADER-Region Östliche Oberlausitz ist da!

Der Flyer informiert die Antragsteller und Interessierten der LEADER-Region über die verschiedenen Fördergegenstände, den Antragswegs und natürlich die Kontaktmöglichkeiten zum Regionalmanagement.

Den Flyer als PDF herunterladen.

07/01/16

Hurra! Der erste Newsletter ist da!

Es ist endlich soweit – der erste Newsletter der Östlichen Oberlausitz ist da.

Das Regionalmanagement berichtet ab jetzt in unregelmäßigen Abständen über Aktuelles aus der LEADER-Förderperiode 2014-2020. Wir möchten Sie über Veranstaltungen, Tätigkeiten des Regionalmanagements, Termine und interessante Projekte der Region informieren.

In unserer ersten Ausgabe des Newsletters geht es um:
-    Informationen zu den bisher durchgeführten Projektaufrufen 01/2015 und 01/2016
-    Informationen zu dem nächsten Aufruf 02/2016
-    Veranstaltungstipps

Haben Sie Anregungen, Informationen oder sonstige Hinweise für die nächste Ausgabe, zögern Sie nicht uns zu kontaktieren.

Den Newsletter als PDF herunterladen.

Aufrufe


Am 22.04.2015 wurde die Östliche Oberlausitz als LAG und als FLAG anerkannt


Die Östliche Oberlausitz ist eine von 30  LEADER-Regionen Sachsens und als Lokale Aktionsgruppe (LAG) und lokale Fischerei-Aktionsgruppe (FLAG) anerkannt.