5 Milllionen Euro für den ländlichen Raum 2018

Das SMUL (Sächsisches Ministerium für Umwelt und Landwirtschaft) lobt seit dem 22.08.2018 einen Ideenwettbewerb für den ländlichen Raum aus. Zur Verwirklichung der Ideen zur Verbesserung der Lebensqualität im ländlichen Raum stehen in diesem und im nächsten Jahr jeweils 5 Millionen Euro zur Verfügung.

Gefragt sind Ideen und innovative Konzepte für die Gestaltung des Zusammenlebens und Lösungen für mehr Lebensqualität vor Ort in einem sehr breiten Themenfeld. Zur Umsetzung der Ideen gibt es attraktive Preise in Höhe von 5.000 bis 500.000 Euro.

Beiträge können über das Online-Formular bis zum 22. November 2018, 24.00 Uhr eingereicht werden.

Mehr Informationen unter: https://www.smul.sachsen.de/laendlicher_raum/6210.htm

Flyer

Erhöhte LEADER-Förderung für touristische Angebote in der ÖSTLICHEN OBERLAUSITZ

Bis zum 27.09.2018 um 15.00 Uhr können für den aktuellen Projektaufruf Projektanträge beim Regionalmanagement für die LEADER-Region Östliche Oberlausitz gestellt werden. Erstmals gibt es im Tourismus erhöhte Fördersätze für Privatpersonen, Gewerbetreibende, Vereine und Kommunen. Die Lokale Aktionsgruppe (LAG) der Östlichen Oberlausitz möchte damit die Schaffung von Beherbergungskapazitäten und touristischer Infrastruktur sowie die Entwicklung von touristischen Dienstleistungen und Marketingmaßnahmen stärker fördern. Die Fördersätze für Erhalt und Neubau von Beherbergungskapazitäten wurden z.B. auf 50 % erhöht. Die Mindestanzahl von 9 Betten entfällt. Die Übernachtungsplätze müssen nach der Fertigstellung in einem buchbaren Portal oder Gastgeberverzeichnis angeboten werden. Die Fördersätze für die Schaffung öffentlich zugänglicher touristischer Infrastruktur und die Entwicklung von Tourismusdienstleistungen und Marketing wurden für Private auf 50 % erhöht.

Sie können gerne einen kostenlosen Beratungstermin vereinbaren. Weiterhin wird es bis 2020 regelmäßig die Gelegenheit geben, bei weiteren Aufrufen Ideen für Ihre Region mit Fördermitteln umzusetzen.

Ehrenamtlich Engagierte treffen sich zum Austausch und zur Weiterbildung – 9. Fachtag für bürgerschaftliches Engagement am 14. September 2018 in Coswig

Im Rahmen des 21. Sächsischen Landeserntedankfestes findet in der Gastgeberstadt Coswig am 14. September 2018 von 14 Uhr bis 19 Uhr in der Börse Coswig (Hauptstraße 29 in 01640 Coswig) der 9. Fachtag für bürgerschaftlich Engagierte im ländlichen Raum Sachsens statt.

Das diesjährige Thema der Fachtagung „Ehrenamt schafft (Lebens)Qualität“ greift aktuelle Themen der Dörfer und Gemeinden auf. In Workshops werden u.a. beispielhafte ehrenamtlich geführte Projekte vorgestellt, es gibt Hinweise und Tipps zu neuen Finanzierungsformen für das bürgerschaftliche Engagement, aber auch Informationen zur Umsetzung der neuen Datenschutzgrundverordnung. Vereine und Initiativen können auf einem Engagement-Marktplatz ihre Projekte vorstellen. Dafür werden noch aktive Mitstreiter gesucht. Daneben halten die Veranstalter einen Ratgeber Recht und einen Ratgeber Mittelbeschaffung für die individuelle Beratung bereit.  

Der Fachtag richtet sich an ehrenamtlich Aktive und Engagierte aus Vereinen, Verbänden, Initiativen, Kirchgemeinden und an Multiplikatoren, die mit Freiwilligen arbeiten und alle am Thema Interessierten. Die Teilnahme ist kostenfrei. Organisiert wird diese Veranstaltung vom Sächsischen Landeskuratorium Ländlicher Raum e.V. Als Kooperationspartner wirken die Agrarsoziale Gesellschaft e.V., die Ehrenamtsakademie der Evangelisch-Lutherischen Landeskirche Sachsens, das Vereins- und Stiftungszentrum e.V., die Große Kreisstadt Coswig und das Christlich-Soziale Bildungswerk Sachsen e.V. mit. Diese Maßnahme wird mitfinanziert durch Steuermittel auf Grundlage des von den Abgeordneten des Sächsischen Landtags beschlossenen Haushaltes. Die Förderung erfolgt durch das Sächsische Staatsministerium für Umwelt und Landwirtschaft.

Ein Veranstaltungsflyer steht ab August unter www.slk-miltitz.de zur Verfügung.

Zur Beantwortung von Fragen rund um den Fachtag und für Anmeldungen steht die SLK-Mitarbeiterin Claudia Vater unter Telefon 03 43 44 / 6 48 10 oder per E-Mail (claudia.vater@slk-miltitz.de) gern zur Verfügung.

ANMELDUNG FÜR DIE VERANSTALTUNG

Besuch des Staatsministers für Umwelt und Landwirtschaft Thomas Schmidt in der Region Östliche Oberlausitz

Am 28.05.2018 besuchte der Minister unsere Region und besichtigte die folgenden 3 Förderprojekte:

Gladiolenwiese im Daubaner Wald ist Naturwunder 2017

Mit der größten wilden Gladiolenwiese Deutschlands konnte der Daubaner Wald in der Region Östliche Oberlausitz, der Bestandteil des UNESCO-Biosphärenreservates Oberlausitzer Heide- und Teichlandschaft ist, die Naturwunderwahl 2017 für sich entscheiden!

Der Flyer der LEADER-Region Östliche Oberlausitz ist da!

Der Flyer informiert die Antragsteller und Interessierten der LEADER-Region über die verschiedenen Fördergegenstände, den Antragswegs und natürlich die Kontaktmöglichkeiten zum Regionalmanagement.

Den Flyer als PDF herunterladen.

Neues aus der Östlichen Oberlausitz

Der zweite Newsletter der Östlichen Oberlausitz für das Jahr 2017 ist da.

Das Regionalmanagement informiert kurz über den Zwischenstand zur bisherigen LEADER-Förderperiode in unserer Gebietskulisse.

Den Newsletter als PDF herunterladen.