Was ist LEADER?

Mehr als die Hälfte der Bevölkerung der EU lebt in ländlichen Gebieten, die 90 % des EU-Gebietes ausmachen. LEADER (frz. Liaison entre actions de développement de l'économie rurale = Verbindung zwischen Aktionen zur Entwicklung der ländlichen Wirtschaft) war eine Gemeinschaftsinitiative der Europäischen Union, mit der in den vorangegangenen Förderperioden seit 1991 modellhaft innovative Aktionen im ländlichen Raum gefördert wurden.

Weil das Ganze so unglaublich komplex ist, hat die Deutsche-Vernetzungsstelle einen Film produzieren lassen, der das Ganze anschaulich mit einfachen Worten erklärt - mehr zur Umsetzung in der Region erfahren Sie dann bei uns im Regionalmanagement Östliche Oberlausitz.

> Film ansehen

Was macht eigentlich ein LEADER-Regionalmanagement?

Zu den Aufgaben und Arbeitsweisen des LEADER-Regionalmanagements hat die Deutsche Vernetzungsstelle Ländliche Räume (dvs) ebenfalls einen kurzen Film veröffentlicht.

> Film ansehen

Wie funktioniert die Antragstellung?

Zur Aufnahme in das LEADER-Auswahlverfahren der Region Östliche Oberlausitz ist der Projektaufnahmebogen auszufüllen, der während eines laufenden Aufrufes für die entsprechende Maßnahme heruntergeladen werden kann. Hier können Sie ein Muster des Projektaufnahmebogens einsehen, der jedoch nicht das gültige Formular zur Einreichung ist.


Links

Antragstellung über LEADER

 

Anerkannte LEADER-Gebiete in Sachsen

 

LEADER-Film

 

Film über das Regionalmanagement

 

Weitere Informationen zu LEADER in Sachsen

 

DVS - Deutsche Vernetzungsstelle für den ländlichen Raum